PAL - ein Versuch mikroästhetischer Schädigung

Stefanie Polek/Jens Alexander Ewald


When? 30.03.2011 20:00
Where? bb15


Stefanie Polek und Jens Alexander Ewald präsentieren ihre Bild-Text-Installation "PAL"
"PAL" steht hier für "Parallel analytische Läsur" und bezieht sich auf die Auseinandersetzung der Künstler mit den von ihnen bevorzugten Medien: digitales Bild und Text. Wiederholung, Dauer, Copy und Beliebigkeit sind zentrale Themen in der Bearbeitung eigenen und fremden Materials. Dabei geht es um die Dekonstruktion vorgegebener Ordnungen, die die Möglichkeiten einer Neukreation beinhaltet. Fraglich bleibt jedoch, ob das Spiel mit unendlich vielen Optionen eigene künstlerische Entwicklung vorantreibt oder eher behindert.

Stefanie Polek (geb. 1977, in Köthen, Sachsen-Anhalt lebt und arbeitet als Künstlerin in Kiel und Berlin)
Jens Alexander Ewald (geb. 1981, in Heidelberg, lebt in Kiel und unterrichtet an der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel, http://ififelse.net)

Beide sind Mitorganisatoren der Prima Kunst Galerie in Kiel , www.primakunst.info

Fotos

Audio/Video Performance
Mittwoch 30. 03. 20:00

 

→ Show all

06 May
Performancelaboratorium 03 Wathiq Al Ameri, Ali Al Fatlawi, Stefan Blumenschein, Enric Fort, Freundinnen der Kunst, Stefanie Polek, Renée Stieger, Tiina Sööt


14 Apr
The Stag Without a Heart Stuart Croft


30 Mar
PAL - ein Versuch mikroästhetischer Schädigung Stefanie Polek/Jens Alexander Ewald


24 Mar
Cocktail Robotik III Workshop


22 Mar
Tokio Hotel/ Tokyo Hoteru Reinhard Gupfinger